SchülerAkademie Papenburg II 2018

Allgemeine Daten:

  • Zeitraum: 5. bis 16. August 2018
  • Veranstaltungsort: Historisch-ökologische Bildungsstätte Papenburg
  • Akademieleitung: Marie-Charlotte Merscher, Josepha Rörig, Jan Thorben Wilkens
  • Leitung kursübergreifende Aktivität Musik: Florian Wagner
  • voraussichtliche Teilnehmerzahl: 94
  • Leitungsteam: 3 AkademieleiterInnen, 12 KursleiterInnen, 1 Leiter kursübergreifende Aktivität Musik

Kurse:

  • 1 – Was haben Polynome mit CDs zu tun? – Einführung in die Codierungstheorie
    Georg Hoever & Thomas Kalthoff
    Täglich werden große Datenmengen verschickt. Dabei treten häufig Übertragungsfehler auf. Wie aber kann der Empfänger der Daten dies erkennen? Hat er die Möglichkeit, die richtigen Daten zu rekonstruieren? Mit diesen Fragen befasst sich die Codierungstheorie. Die Teilnehmenden erarbeiten sich die mathematischen Grundlagen (z.B. Vektorräume über endlichen Körpern) und durchdringen die Funktionsweisen verschiedener Codes.
  • 2 – Finanzmathematik in Aktion – Wie Anleihen, Aktien und Derivate bewertet werden
    Robert Lang & Philipp Möller
    Die Bewertung von Finanzinstrumenten spielt eine zentrale Rolle in der Finanzwirtschaft. Dabei wird auf eine Handvoll mathematischer Methoden und wirtschaftlicher Konzepte zurückgegriffen. Diese werden gründlich erarbeitet und direkt auf reale Finanzprodukte angewandt. Ebenso werden von den Teilnehmenden am Ende des Kurses maßgeschneiderte Produkte kreiert und selbstständig bewertet.

 

  • 3 – Maschinelles Lernen – Computer lernen Sehen
    Norman Rzepka & Jonathan Striebel
    In diesem Kurs werden die Grundlagen der Bilderkennung durch Maschinelles Lernen nachvollzogen. Anhand praktischer Anwendungen, wie der Gestenerkennung und dem Autonomen Fahren, wird der Ansatz des Ende-zu-Ende Lernens mit neuronalen Netzen untersucht und diskutiert. Im Kursprojekt entwickeln und programmieren die Teilnehmenden eigene Beispielanwendungen.
  • 4 – Das Fremde in mir – Wenn das Immunsystem den eigenen Körper angreift
    Katharina Becker & Lorenz Wüsthof
    Das Immunsystem schützt den Körper vor Erregern und entarteten Zellen. Dabei nutzt es ein komplexes Zusammenspiel von zellulären und molekularen Regulationssystemen. Geraten diese Mechanismen außer Kontrolle, beginnt das Immunsystem, den eigenen Körper anzugreifen. In diesem Kurs werden die Grundlagen der immunologischen Abwehr, die Entstehung von Autoimmunerkrankungen und mögliche pharmakologische Eingriffe erarbeitet.

 

  • 5 – »The Land of the Salmon« – Indianer der Nordwestküste in Geschichte und Gegenwart
    Arnika Kreutzer & Friederike Nusko
    Der Kurs versucht, die heutige Situation der Nordwestküstenindianer im Spannungsfeld von Identität, Rassismus und Klimawandel aus der Geschichte heraus zu verstehen. Dazu werden Auswirkungen von Kolonialismus, Missionierung und Indianerpolitik auf traditionelle Lebensweisen untersucht. Workshops zur Sprache der Nuu-chah-nulth und indigener Kunst erlauben anschauliche Einblicke in das Identitätsempfinden der Indianer.
  • 6 – Auf den Spuren der Vergangenheit – Zur Entstehung von archäologischen Rekonstruktionen
    Nina Dengg & Anahita Mittertrainer
    Sei es der Pergamonaltar oder Game of Thrones – immer wieder werden wir in unserem Alltag mit Rekonstruktionen konfrontiert, die verschiedene Geschichtsbilder transportieren. Rekonstruktionen haben dadurch einen größeren Einfluss auf unser Verständnis der Vergangenheit, als man denkt. Im Kurs wird der Weg der Objekte von der Ausgrabung bis ins Museum oder in den (Dokumentar)film nachvollzogen. In einem praktischen Teil beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den eigenen Lieblings-Rekonstruktionen und rekonstruieren originale Ausgrabungsbefunde selbst.

 

Kommentare sind geschlossen.