SchülerAkademie Papenburg I 2019

Allgemeine Daten:

  • Zeitraum: 06. August bis 17. August 2019
  • Veranstaltungsort: Historisch-ökologische Bildungsstätte Papenburg
  • Akademieleitung: Katja Budde, Juri Jegelka, Vinzenz Jüttner
  • Leitung kursübergreifende Aktivität Musik: Charlotte Mertz
  • voraussichtliche Teilnehmerzahl: 94
  • Leitungsteam: 3 AkademieleiterInnen, 11 KursleiterInnen, 1 Leiterin kursübergreifende Aktivität Musik

Kurse:

  • 1 – Mathematische Phantome – Weil sie versprechen, Wunder für uns zu wirken, lassen wir sie existieren
    Ingo Blechschmidt & Matthias Hutzler
    Manche mathematischen Objekte galten als dubios, nicht existent oder gar unvorstellbar, bis Mathematikerinnen und Mathematiker sich durch ihre enorme Nützlichkeit davon überzeugen ließen, ihre Existenz in einem weiteren Sinne anzuerkennen. Im Kurs werden mehrere solcher „Phantome“ ausführlich untersucht, unter anderem die komplexen Zahlen zusammen mit der darauf beruhenden Theorie der holomorphen Funktionen, das aktual Unendliche in Form verwickelter unendlich großer Mengen und die Infinitesimale in der Analysis.
  • 2 – Vom Leben und Sterben der Sterne
    Lisa Loebling & Thomas Rometsch
    Wie sind die Sonne und die Erde entstanden oder waren sie immer schon da?
    Was ist zwischen den Sternen und warum sehen wir nichts von Aliens? Um diese Fragen zu beantworten, startet der Kurs ausgehend vom Lebenszyklus eines Sterns zu einer Erkundung der Astronomie und Astrophysik.
    Dazu werden Effekte aus der Kernphysik, der Quantenmechanik und der Relativitätstheorie eingeführt, um die Stern- und Planetenentwicklung, die Entstehung des Universums zu erforschen.

 

  • 3 – Ein Wirt, viele ungebetene Gäste – Wie infektiöse Erreger den Menschen krank machen und wie wir uns wehren können
    Tobias Walther & Julia Rühle
    Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze und Prionen bilden die fünf Erregergruppen, die für Infektionskrankheiten verantwortlich sind. Doch wie machen sie uns krank und wie können wir uns gegen sie wehren? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, setzt sich der Kurs mit den molekularen Mechanismen der einzelnen Erreger auseinander und entwickelt darauf aufbauend gezielte Wirkstoffmechanismen.
  • 4 – Dem Menschenrecht auf der Spur- Entstehung und Weiterentwicklung fundamentaler menschlicher Rechte
    Frauke Renz & David Schenk
    Jedem Menschen wohnen inhärente Rechte inne. Doch was sind dies für Rechte? In diesem Kurs wird erarbeitet, wie sich die Menschenrechte historisch und philosophisch entwickelt haben. Der Kurs untersucht die bestehenden Menschenrechtsübereinkommen sowie deren Durchsetzung. Die Teilnehmenden wenden in diesem Zusammenhang das erarbeitete Wissen im Rahmen von Simulationen der Vereinten Nationen sowie des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte praktisch an.

 

  • 5 – Ein Raum – zwei Welten? Auf und vor Shakespeares Bühne
    Jenny Bär
    Was passiert, wenn Kleopatra – zu Shakespeares Zeit von Teenager-Jungen gespielt – sich vor dem Finale selbst herausfordert, einem Jungen zu gleichen? Im Fokus stehen drei römische Stücke Shakespeares (Coriolanus, Julius Cäsar, Antonius und Kleopatra), anhand derer wir diskutieren, wann und warum die vierte Wand im Theater Shakespeares fällt – oder auch nicht. Lernziel ist es, die Rolle von Raum und das Verhältnis zwischen Publikum und Charaktern in Shakespeares Stücken zu verstehen und die Stücke im Hinblick auf ihren Aufführungskontext zu interpretieren.
  • 6 – (Kein) Clash of Cultures? Fremdheit, Integration und Identität in der griechischen Antike
    Clara Hillebrecht & Mark Marsh-Hunn
    Wie konnten Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Ethnien, Religionen oder Kulturen in der Vergangenheit ablaufen? Gibt es sich wiederholende Tendenzen in interkulturellen Gesellschaften? In der Auseinandersetzung mit zwei Beispielen aus der griechischen Antike geht der Kurs der Frage nach, inwiefern moderne Theorien ethnischer Identität, interkultureller Begegnungen und transkultureller Verflechtungen auch für vormoderne Lebenswelten Gültigkeit beweisen können.

 

Kommentare sind geschlossen.