Allgemeine Hinweise

Vor einer Bewerbung solltest Du Dir die allgemeinen Hinweise und die Beschreibung des Projektes hier gut durchlesen, um Dir eine Vorstellung vom NMUN-Projekt des JGW machen zu können. Wenn Du weitergehende Fragen hast, kannst Du Dich jeder Zeit an die Adviser oder den UN-Vorstand wenden.

Ausführliche Beschreibung

Die NMUN ist eine Model-United-Nations-Konferenz, das bedeutet, dass dort Sitzungen der Vereinten Nationen simuliert werden. Eine Kurzbeschreibung findest Du auf unserer Website, Du kannst Dir aber auch die Website der NMUN selbst ansehen

Um „sein“ Land dort realitätsnah vertreten zu können, muss man sehr viel recherchieren. Gleichzeitig ist es wichtig, sich in die Themen der Komitees allgemein einzuarbeiten, um gute Lösungswege für Probleme entwickeln zu können. Daneben folgt die Konferenz einem strengen Kodex, dessen Regeln befolgt und gekannt werden müssen. Aus der Delegation soll dabei ein echtes Team werden, das alle Aufgaben gemeinsam angeht. Das Projekt fördert damit umfangreich eine persönliche Entwicklung sowie Kenntnisse und Fähigkeiten in gehobener englischer Sprache, Rhetorik, Strategie, Diplomatie, Recherche, Völkerrecht, Verhandlung, geopolitische Fragestellungen, mutlilaterale und bilaterale Völkerbeziehungen und wissenschaftliche Hintergründe von Spezialthemen.

Die Teilnahme an der Konferenz erfordert eine umfangreiche inhaltliche und organisatorische Vorbereitung. Allen Teilnehmenden sollte von Anfang an bewusst sein, dass die Mitwirkung am JGW NMUN-Projekt 2015 einen großen Arbeitsaufwand in den kommenden 7 Monaten bedeutet. Dabei ist folgendes Programm vorgesehen:

  • drei Vorbereitungswochenenden, an denen sich die ganze Gruppe trifft und in deren Rahmen Workshops und Vorträge sowie ein Besuch der Botschaft des vertretenen Landes und des Auswärtigen Amtes stattfinden
  • vorbereitende Teilnahme an kleineren Simulationen, hierbei wird die BIMUN in Bonn (eine Woche, Anfang Dezember) ausdrücklich empfohlen. Alternativ kann auch an anderen MUNs teilgenommen werden (z.B. HamMUN in Hamburg, CampusMUN in Heidelberg, …)
  • intensive und umfangreiche Vorbereitungen zwischen den Vorbereitungswochenenden in Heimarbeit

Schwerpunkte der inhaltlichen Vorbereitung sind folgende Themenbereiche:

  • Auseinandersetzung mit den Aufgaben und Verfahrensregeln der UN
  • Einarbeitung in die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten des zu vertretenen Landes
  • umfangreiche Recherche zu den Komiteethemen
  • Erstellung eines Position Papers, welches die Position des Landes zu den Komiteethemen zusammenfasst
  • Vorbereitung von Reden und Referaten
  • Mitwirkung an der Organisation des Projekts
  • Fundraising zur Kostensenkung
  • Pressearbeit
  • Mitwirkung an der Erstellung einer Projektdokumentation

In allen Phasen steht den Mitglieder der Delegation ein Adviser-Team aus ehemaligen Delegierten zur Seite, um die in den letzten Jahren gewonnenen Erfahrungen weiterzugeben, zu beraten und zu unterstützen. Das Adviser-Team wird in diesem Jahr aus 3 Delegierten früherer Delegationen bestehen.

Terminliche Rahmendaten (verbindlich)

 

  • Erstes Vorbereitungswochenende:  3. – 5. Oktober 2014 in Kassel
  • BIMUN:  7. – 11. Dezember 2014 in Bonn
  • Zweites Vorbereitungswochenende: 12. – 14. Dezember 2014 in Bonn
  • Drittes Vorbereitungswochenende: Mitte/Ende Januar 2015 in Berlin
  • National Model United Nations NMUN 2015:
    22. – 26. März 2015 in New York
    (Die Delegation wird gemeinsam mindestens einen Tag im Voraus anreisen.)
  • Nachtreffen im Mai 2015
    (Termin wird mit der Delegation ausgesucht.)

Für den Erfolg der Delegierten ist es unerlässlich, dass sie an allen Vorbereitungswochenenden anwesend sind; gerade das hohe Maß an eigenverantwortlicher Arbeit zwischen den Vorbereitungswochenenden macht es notwendig, Ergebnisse mit der Delegation abzugleichen und im Rahmen der Wochenenden im Austausch mit den anderen Delegierten zu stehen. Zusätzlich ist es schwer möglich, die Inhalte der Workshops zuhause nachzuholen, da es sich zum größten Teil um praktische Übungen handelt.
Solltest Du an einem der Wochenenden aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht teilnehmen können, lies Dir bitte die FAQ zum Thema durch.

 

Kommentare sind geschlossen.