Kurs 1: Von A wie Aktienanleihen bis Z wie Zinszertifikate

Herzlich Willkommen!

Liebe angehende Finanzmathematiker*innen,

wir freuen uns, dass Ihr den Weg auf unsere Kursseite gefunden habt, und begrüßen Euch ganz herzlich! Wir, das sind Eure Kursleiter Philipp und Robert, möchten mit Euch gemeinsam eine spannende Reise in die Welt der Finanzmathematik unternehmen.

Ziel des Kurses wird sein, Zusammenhänge und (aktuelle) Geschehnisse auf den Finanzmärkten besser verstehen und bewerten zu können. Dazu werden wir zunächst einige mathematische Grundlagen gemeinsam erarbeiten, um anschließend die Theorie in der Analyse real existierender Finanzprodukte praktisch anwenden zu können. Die Finanzkrise aus dem Jahr 2007/08, die wir bereits live erlebt haben, dürfte für Euch dagegen kaum mit konkreten Erinnerungen verbunden sein. Daher planen wir einen geschichtlichen Blick auf die Finanzkrise, ihre komplexen Entstehungsgründe und langfristigen Auswirkungen, die wir alle bis heute spüren können.

Soviel also zu den wesentlichen Zielen, die wir uns für den Kurs gesetzt haben. Details zu den einzelnen Themen sowie die konkrete Beschreitung einer der vielen möglichen thematischen Abzweigungen möchten wir allerdings gerne auf Basis Eurer Wünsche und Eures Feedbacks gestalten. Daher bitten wir Euch, uns die folgende Umfrage in einer kurzen E-Mail zu beantworten: (philipp.moeller@jgw-ev.de und langrobert314@gmail.com)

  1. Die Begriffe (…) sagen mir so viel wie…
    Bitte je Begriff eine Zahl auf der Skala von 1 (nie davon gehört) bis 10 (man könnte mich nachts wecken und ich könnte dazu einen Vortrag halten)
  • Ableitungen
  • Integrale
  • Grenzwerte/Limes
  • Exponentialfunktion
  • Logarithmus
  • Differentialgleichungen
  1. Wenn mich im Alltag etwas auf die Palme bringt, dann ist es …
  2. Der Deutsche Aktienindex (DAX) notiert zurzeit bei … Punkten. Wenn ich ehrlich bin, habe ich für diese Antwort Google zu Hilfe genommen. (ja/nein)
  3. Ich habe auf einem Laptop, den ich zur Akademie mitbringen kann, ein Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. Excel). (ja/nein) Wenn ich dort in eine Zelle „=NORM.S.VERT(1,96;WAHR)“ eingebe, kommt ca. … heraus.
  4. Meine bisherigen Gewinne/Verluste mit dem Handel von Finanzinstrumenten belaufen sich auf ca. …
  5. Mein Lieblingshobby ist …
  6. Das letzte gute Buch, das ich gelesen habe, / der letzte gute Film, den ich gesehen habe, war …
  7. Weil mich das super interessiert, sollten wir im Kurs unbedingt vorbeischauen am Finanzthema …

Neben der Umfrage haben wir für Euch als fachlichen Einstieg einen Auszug aus „John C. Hull: Optionen, Futures und andere Derivate“ bereitgestellt. Wir bitten Euch, diese Unterlagen – zunächst auf Deutsch (Hull_Einstiegsliteratur_deutsch.1 und Hull_Einstiegsliteratur_deutsch.2) – zu lesen und für Euch unbekannte Begriffe zu notieren und zu recherchieren. In einem zweiten Schritt könnt Ihr dann den Englischen Text (Hull_Einstiegsliteratur_englisch) lesen, und – in Kombination mit der Deutschen Version – einen ersten Grundstock für Euer finanzwirtschaftliches Fachvokabular bilden. Bitte bringt die Liste mit Euren Begriffen auf die Akademie mit. In den ersten Kurseinheiten werden wir eine gemeinsame fachliche Basis bilden, bei der wir alle von den Vorbereitungen eines jeden Einzelnen profitieren können. Alles weitere mathematische und konzeptionelle Rüstzeug werden wir im Kurs gemeinsam erarbeiten.

Bei inhaltlichen Fragen direkt zum Kurs kommt gerne auf uns zu, bei rein organisatorischen Fragen zur Akademie im Allgemeinen können Euch Annalena und Tamara (teilnehmendenbetreuung-2@jgw-ev.de) am besten weiterhelfen.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit bis zur Akademie und freuen uns auf unseren gemeinsamen Kurs in Papenburg!

Philipp & Robert

Comments are closed.