Kurs 4: Dem Menschenrecht auf der Spur

Herzlich Willkommen zum Kurs 4: Dem Menschenrecht auf der Spur!

Wer wir sind
Wir sind Frauke und David und wir freuen uns schon sehr, euch kennenzulernen. Aber vielleicht einmal kurz zu uns: Frauke hat vor kurzem ihre Promotion im Völkerrecht über private Sicherheits- und Militärfirmen abgeschlossen und arbeitet nun für eine internationale Beratungsfirma. Davor hat sie in der Schweiz einen Master in Rechtswissenschaften und in China einen Master in Internationalen Beziehungen erworben. Frauke hat in Europa, China und den USA gearbeitet. Überlebenswichtig sind für sie Kaffee und Schokolade. In ihrer Freizeit reist und wandert Frauke gerne oder versteckt sich irgendwo mit einem guten Buch.  David ist Student „in den letzten Zügen“ der Rechtswissenschaften in Kiel. Zuvor hat er ein duales Studium in International Management abgeschlossen. Sein Interesse liegt im Völkerrecht, insbesondere im Friedenssicherungsrecht, dem Recht der bewaffneten Konflikte und dem Völkerstrafrecht. Neben dem Studium arbeitet er an zwei Lehrstühlen, die sich thematisch auch dem Völkerrecht widmen. In seiner Freizeit geht er rudern, spielt gerne mal Fußball, ist Fußballschiedsrichter und reist für sein Leben gern. An seiner Seite ist oft seine Hündin „Zoi“, die er aus einem Auslandsaufenthalt mitgebracht hat.

Und wer seid ihr?
Und warum habt ihr euch für diesen Kurs entschieden? Was erwartet ihr vom Kurs? Was macht ihr in eurer Freizeit? Und wo wart ihr das letzte Silvester? Fragen über Fragen, die wir gerne von euch im Forum beantwortet haben würden. Stellt euch doch einfach die Tage im Forum vor, damit wir uns alle mal kennenlernen können. Je mehr Infos (insbesondere zu euren Wünschen an den Kurs) wir von euch bekommen, desto besser können wir uns schon vorab drauf einstellen.

Worum wird es im Kurs eingentlich gehen?
Das habt ihr sicherlich schon in der Kursbeschreibung genau nachgelesen. Wir wollen hierbei gar nicht zu viele Worte verlieren. Was wir euch schon ein Mal sagen können ist, dass ihr sehr gespannt auf das sein könnt, was wir mit euch vorhaben. Unsere Herangehensweise ist, euch spannende Inhalte mit interaktiven Methoden zu vermitteln. Das Letzte, was wir wollen, ist Frontalunterricht, wir fanden das in der Schule auch nicht gerade sexy. Unser Motto: So lange es pädagogisch wertvoll ist, ist es gut.
Wir werden uns mit den verschiedenen Arten von Menschenrechten beschäftigen. Dem voraus geht ein kleiner geschichtlicher Einblick in die Entstehung von Menschenrechten. Wir werden uns mit regionalen Regimen der Menschenrechtsdurchsetzung beschäftigen und anhand von praktischen Beispielen diese durchspielen. Letztlich wollen wir mit euch verschiedene Gedankenspiele anstellen: Reichen uns die Menschenrechte, die wir gerade haben? Sollten es mehr sein? Wie kann man sie besser durchsetzen?

Sollen wir uns vorbereiten?
Ja. Das ist die kurze Antwort. Die lange Antwort kommt jetzt: Wir werden uns in dem Kurs mit Menschenrechten auseinandersetzen. Eine Betrachtung der Menschenrechte bedeutet auch immer, sich mit der Menschenrechtslage bestimmter Länder zu befassen. Hierfür werden wir euch Länder zuteilen, die ihr in Vorbereitung des Kurses menschenrechtlich „analysieren“ sollt. Aber keine Angst: Es geht nicht darum, eine allumfassende Analyse anzustellen geschweigedenn den Vortrag perfekt vorzubereiten und am Ende vorzutragen. Wir wollen uns mit den Vorträgen nur einen Überblick verschaffen, wie es weltweit mit der Menschenrechtslage eigentlich aussieht. Dabei gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Wie das Ganze aussehen soll, erfahrt ihr per E-Mail. Seid gespannt.

Das Gute zum Schluss
Wir möchten uns freundschaftlich im Kurs begegnen. Uns ist ein harmonisches Miteinander wichtig, damit wir auch mal „unangenehme“ Themen (die es zwangsläufig in der Betrachtung von Menschenrechten geben wird) gut meistern können. Daher freuen wir uns, wenn ihr uns als „Mitgestalter“ des Kurses seht und nicht als „Leiter“. Unsere Idee ist, dass wir als gesamter Kurs gemeinsam den Kurs gestalten und wir euch lediglich inhaltliche Impulse geben und hier und da anleiten. Und wenn wir dann noch außerhalb des Kurses gemeinsam mal das Boot nehmen und über die Kanäle in Papenburg paddeln oder wir abends einen Fahrradausflug machen, umso besser 🙂

Wir freuen uns auf euch!
Frauke & David

 

Comments are closed.